RKV Denkendorf
19.05.2019

Kunst- und Einrad - Deutsche Hallenradsport Meisterschaft der Junioren 18.-19.05. in Köln

Junioren zeigten tolle Leistungen


Kunstrad 

Mit bester Stimmung sind wir am Freitag die Reise nach Nordrhein-Westfalen angetreten.

Vor Ort hatten alle Sportler noch die Möglichkeit sich auf den Wettkampfflächen mit den Bodenbedingungen vertraut zu machen, bevor es am Samstag Nachmittag zum ersten Wettkampfstart der den RKV vertretenden Sportlern ging.

Unser 4er Kunstrad Team mit Marie Ament, Tamara Richter, Leonie Weber und Julia Wörner musste gleich zu Beginn ihrer Kür einen Fehler hinnehmen, der sie aus der Konzentration brachte und damit leider weitere Fehler nach sich zog. Sie zeigten Kampfgeist, brachten alle Übungen noch in die zur Verfügung stehende Zeit.Dennoch reichte es leider nicht zu einem Platz auf den vorderen Rängen. Trotzdem 

wurde die Mannschaft von den zahlreichen mitgereisten Fans vor der Halle empfangen und gefeiert.

Kurz danach ging Lena Leutgeb, die schon in ihrer ersten Junioren Saison die Qualifikation zu den nationalen Titelkämpfen geschafft hat auf die Wettkampffläche.

Auch sie kam leider nicht ohne Absteiger durch ihre Kür und fiel im Starterfeld etwas zurück. Trotzendem darf man mit dem 16. Platz zufrieden sein.

Die Disziplin 1er Junioren stand für den Sonntag Nachmittag auf dem Programm. Unser Starter Ruben Geyer ging leider durch einen fieberhaften Infekt geschwächt an den Start. Er zeigte trotz des Handicaps eine gute Kür und konnte seinen 9. Starterplatz verteidigen.

 

4 er Einrad - Antonia Wetzel, Eva Obergöcker, Hannah Leutgeb, Sahra Pudimat

Nachdem wir unser Klassenziel bereits beim Junior Mannschaftscup erreicht hatten, konnten wir bei der Deutschen Meisterschaft in Köln ganz beruhigt und entspannt an den Start gehen.

Nach einer schönen Stadttour in Köln am Samstagmittag fuhren wir am Sonntag ein mega Programm und landeten am Ende auf dem wohlverdienten 6. Platz (und nicht wie erwartet auf dem 8.)

Wir verbrachten ein tolles und vorallem spaßiges Wochenende in Köln und danken unseren Trainern und unseren Fans für diese erfolgreiche Saison.

Die Entenfamily