RKV Denkendorf
04.05.2019

Radball - Deutschlandpokal Finale Radball Elite in Filderstadt-Plattenhardt

Valentin Notheis und Felix Weinert werden sensationell Dritter


In ihrer Vorrundengruppe musste Notheis/Weinert sich gegen eine Erstliga- und zwei Zweitligamannschaften behaupten. Im ersten Match ging es gleich gegen den RVI Ailingen aus der 1. Liga. DD1 ließ kaum Chancen zu, spielte konzentriert und auf Augenhöhe, der 4:3 Sieg bedeutete die ersten 3 Punkte.

Gegen die junge Mannschaft aus Sangerhausen mussten weitere Punkte her. Die kämpferische Mannschaft aus Sachsen gab auch keinen Ball verloren, das spannende Match ging nach starkem Spiel mit 5:4 an Denkendorf, somit war der Halbfinaleinzug schon perfekt.

Trotzdem gab sich DD1 gegen Steinwiesen keine Blöße und sicherte sich auch hier den deutlichen Sieg von 4:2.

Der erste Platz der Vorrunde bedeutete aber auch, im Halbfinale gegen den Deutschen Meister und Vizeweltmeister vom RMC Stein aufspielen zu müssen. Hochkonzentriert konnte Notheis sich schnell den Ball erobern und das 1:0 war ein schneller Führungstreffer. Leider spielte Stein ausgefuchst ihre ganze Routine aus, in der Halbzeit stand es schon 1:4. Aber mit Zuschauerunterstützung gaben Notheis/Weinert zu keiner Zeit das Match verloren und hielt stark dagegen. Der 3:7 Endstand bedeutete schließlich das Spiel um Platz 3 gegen die alten Rivalen aus Waldrems. Hier folgte zunächst ein wahrer Schlagabtausch, immer wieder folgte Treffer auf Treffer ein 2:2 und auf einmal war aber DD1 in der Führungsrolle! Notheis/Weinert konnten immer wieder das Tor in der 2. HZ treffen und der Endstand von 6:2 war doch recht deutlich und hoch verdient!