RKV Denkendorf
05.01.2019

Radball - Deutschlandpokal Viertelfinale in Hechtsheim

Valentin Notheis und Felix Weinert stehen im Halbfinale


Im Deutschlandpokal Viertelfinale konnte Denkendorf 1 sich am Samstag erneut den Einzug ins Halbfinale sichern. In einer stark besetzten Gruppe war die Aufgabe mit nur 2 aus 6 im Halbfinale groß.

Im Auftakt Match gegen den RSV Wendlingen konnten Notheis/Weinert von Beginn an dominieren und sich mit einem 6:1 Sieg belohnen.

Als nächstes ging es gegen Ginsheim mit einem ehemaligen Deutschen Meister im Tor. Auch hier glänzte vor allem die Denkendorfer Defensive und mit 4:1 war man voll im Rennen dabei.

Dann ging es gegen die Erstliga Mannschaft aus Hechtsheim. Nach schwachem Start und schnellem Rückstand fanden die beiden zu ihrem Spiel und konnten sich noch ein 3:3 erkämpfen.

Auch gegen Worfelden lief man lange einem Rückstand hinterher aber konnten nach und nach immer weiter Druck aufbauen und mit dem Schlusspfiff den Siegtreffer erzielen.

Im letzten Spiel gegen die andere Erstliga Mannschaft aus Stein war dann schon alles klar und dementsprechend fehlten die letzten paar Prozent und das Spiel ging mit 3:5 verloren.

Unterm Strich steht ein erfolgreicher Start ins Jahr 2019 und nach dem unglücklichen Ausscheiden im Halbfinale 2018 erneut die Chance aufs Pokalfinale.