RKV Denkendorf
06.10.2018

Rennrad - Jahresabschlussabfahrt

7 Radler - 98 Km - 1080 Hm - Schlapper 21,6 er Schnitt


Am Samstag 6.10.2018 um 9.30 Uhr starteten bei optimalem Rennradwetter Achim, Martin W., Helmut, Torben, Martin R., Volker und Dieter von der LöHa zur Saisonabschlussfahrt 2018.

Traditionell war auch dieses Mal das Motto "Spass geht vor Speed". Die erste kurze Zwangspause (Dieter hatte einen "Platten") gab es schon kurz vor der Hahnweide in Kirchheim. Über Bissingen rollten wir auf Wirtschaftswegen (Schnittkillern) nach Weilheim. Langsam verspürten alle einen "Mordsdurst" und auch ein bissle Hunger. Bis zum "Deutschen Haus" hätten wir es wahrscheinlich nicht mehr geschafft. Das Gasthaus Rössle in Häringen war die Rettung. Die letzten ca. 500m zum Rössle waren allerdings gefühlte 24% (echt ca.12%) steil. Der geplante Frühschoppen wurde kurzerhand in die Mittagspause umfunktioniert. Nachdem der Wirt am Ende noch ein Schnäpsle spendierte, konnte die Fahrt frisch gestärkt fortgesetzt werden.

So gelockert fuhren wir über das Deutsche Haus und Gruibingen nach Bad Ditzenbach. Danach die angenehme Steigung zum Fuchsecksattel und die rasante Abfahrt nach Gammelshausen. Über Dürnau, Jebenhausen und in einer letzte Welle ging es hoch zum Schloss Filseck mit schöner Aussicht.

Im Gerber Bräu Biergarten, mit leider mäßigem Service, konnte eine aufkommende Dehydrierung vermieden werden. Danach ging es flott durchs  Filstal nach Plochingen  zum obligatorischen Eis-Stop.

Nach 98 Km ,1080 Hm und schlappem 21,6 er Schnitt waren wir alle ohne Blessuren und gut gelaunt wieder zu Hause.

Nach der Abschlussfahrt gilt jetzt: Kondition halten z.B. mit Weihnachtsgans und Gutsle und in der neuen Saison wieder voll los legen.