RKV Denkendorf
22.03.2021

Kunstrad - 1. Junior Masters 2021

Der RKV Denkendorf trumpfte beim Kräftemessen mit den Besten Deutschlands beim 1. Junior Masters ganz groß auf


Ruben Geyer

Ruben Geyer

Ruben Geyer erreichte das Finale, wurde Zweiter und hat Chancen auf die EM

 

In Haigerloch fand am 13. März 2021 mit dem 1. Junior Masters der erste Wettkampf auf Bundesebene seit der Junioren-DM Mitte Mai 2019 in Köln statt. In der Junior Masters Serie messen sich die besten Kunstradsportler*innen Deutschlands. In drei Veranstaltungen werden die begehrten Tickets für die EM sowie für die Nationalmannschaft vergeben. Melia Niedermayer, Nelia Hägele, Lena Leutgeb und Ruben Geyer vom RKV Denkendorf zeigten alle Top Leistungen.

 

Im 1er Juniorinnen glänzte Melia Niedermayer in der Zwischenrunde mit einer fehlerfreien Kür. Nachdem es in der Vorrunde nicht optimal lief toppte sie ihre persönliche Bestleistung auf 162,59 Punkte. Mit dem Sieg in der Zwischenrunde und Platz 6 in der Vorrunde waren sie und ihre Trainerin Petra Geyer sehr zufrieden.

 

Auch Lena Leutgeb ging nach der Corona-Wettkampfpause hochmotiviert an den Start. Nervenstark spulte sie ihre Kür ab und erreichte mit 149,14 Punkten eine neue persönliche Bestleistung. Damit erreichte sie sensationell Platz 4 in der Vorrunde. In der Zwischenrunde patzte sie zwar am Ende der Kür, war aber mit Platz 2 und 140,48 Punkte trotzdem sehr zufrieden.

 

Nelia Hägele darf in ihrem ersten Junioren Jahr noch nicht an der EM Qualifikation teilnehmen und war daher nur in der Vorrunde am Start. Leider hatte sie in Ihrer Kür zwei Absteiger und war daher nicht ganz mit sich zufrieden. Mit 115,04 Punkten erreichte sie aber in einem starken Teilnehmerfeld einen tollen 9. Platz.

 

Mit Ruben Geyer im 1er Junioren erreichte zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte ein Sportler des RKV ein Finale beim Masters. Mit 159,08 Punkten verbesserte er bereits in der Vorrunde seine persönliche Bestleitung und blieb damit nur 0,01 Punkte hinter dem Sieger Jonas Beiter aus Trillfingen. Im Finale setzte Ruben Geyer mit 165,05 Punkten noch mal ein drauf. Auch hier verpasste er den Sieg mit 0,43 Punkte nur ganz knapp. Er darf nun hoffen Deutschland an der EM vertreten zu dürfen.

 

Herzlichen Glückwunsch an aller Sportler*innen und an die Trainerin Petra Geyer für diese tolle Leistungen. Weiter geht’s am 27.03.21 mit dem 2. Masters in Bruckmühl (Bayern).